Rudersburg – Aller guten Dinge sind drei

Beim dritten Anlauf habe ich es bis auf die Rudersburg geschafft! Yeah! (… sagte er, als wenn das eine besondere Leistung gewesen wäre.)

Die Rudersburg ist der Gipfel, der in Kössen etwas oberhalb der Wetterfahne (a. k. a. Wetterkreuz) thront und fast schon spöttisch auf die herabblickt. Die Krux ist: Wenn man die Wetterfahne besucht hat, muss man zunächst wieder ein Stück absteigen, um zum Gipfelanstieg zur Rudersburg zu kommen. Und das ist psychologisch natürlich desaströs – man war schon auf dem einen Gipfel, und dann befindet man sich quasi schon wieder auf dem Abstieg, und dann soll man nochmal bergauf?

Rauhe Nadel

Ja, kann ich im Nachhinein nur sagen, soll man. Die Rudersburg hat nochmal einen deutlich schöneren Rundblick als die Wetterfahne. Und der Anstieg ist zudem noch durchaus interessant (und gar nicht so lang). Er wird vor Ort als „schwarz“, also schwierig, ausgewiesen. Aber schwierig ist er höchstens im Verhältnis zu den Almpfaden und Fahrwegen, auf denen man hier bisher unterwegs war.

Ein Wiedersehen gab es am Gipfel mit den aufdringlichen grünen Käfern von meinem letzten Besuch an der Wetterfahne. Die scheinen sich hier in der Gegend besonders wohl zu fühlen.CIMG0032a

Ach, und der Trick ist übrigens, gar nicht erst zur Wetterfahne zu gehen, sondern direkt zur Rudersburg. Da hätte ich auch schon eher drauf kommen können…

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: