Hirschhörnl – Die Rückkehr


Hirschhörnl

Gibt es zum Hirschhörnlkopf noch etwas zu sagen? Am 8. März war ich schon zum insgesamt fünften Mal dort oben (u. a. 2008, 2009), und was soll ich sagen, es hat sich nicht viel verändert seit meinem letzten Besuch vor vier Jahren. Es lag zumindest im oberen Bereich ab der Pfundalm noch ein bisschen Schnee, aber das kann man Anfang März ja auch erwarten.

Tatsächlich war ich vorher noch nie so früh im Jahr dort oben, obwohl sich das Hirschhörnl mit seinem fast komplett nach Süden ausgerichteten Aufstieg besonders gut als frühe Frühjahrstour eignet. Das wussten ganz offensichtlich auch die anderen Leute, denn es war echt viel los. Dabei war die Sicht nur so mittelmäßig – so diesig, dass ich es fast „milchig“ nennen möchte. Aber der ansonsten ungetrübte Sonnenschein hat die Leute vermutlich trotzdem aus dem Haus getrieben. Mich ja auch.

Alle Infos zur Tour gibt’s hier.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: