Bergwinter: Hochries – Jahresende mit nur einem Hauch Winter


Chiemsee

Weil das Wetter doch schön sein sollte, habe ich mich am letzten Tag des Jahres spontan entschlossen, noch einmal in die Berge zu gehen. Weil ich nicht so weit fahren wollte – und weil ich von Ulis Tweet inspiriert war (er war ein paar Tage vorher da) – habe ich mich für die Hochries entschieden, obwohl ich in der Gegend in letzter Zeit ja schon öfter war.

Meine Schneeschuhe liegen immer im Auto – aber angesichts dessen, was man von der Schneelage von unten aus abschätzen konnte, habe ich darauf verzichtet, sie mitzuschleppen. Eine weise Entscheidung, wie sich herausstellen sollte – es lag zwar ab der Wimmeralm durchaus Schnee, aber die Schneedecke war dünn und festgetrampelt und bis ungefähr zur Seitenalm gab es auch noch einige apere Stellen. Spikes waren da deutlich eher angesagt als Schneeschuhe.

Und viele Leute hatten nicht mal Spikes – das wäre mir dann doch ein bisschen anstrengende gewesen auf dem eisigen, harten Schnee. Und überhaupt – was für Massen an Leuten hier unterwegs waren. Okay, einige sind nur bis zur Doaglalm gegangen, aber die Hochrieshütte war mittags bis obenhin voll. Mussten die alle nicht noch Feuerwerkskörper kaufen oder Raclette vorbereiten oder sowas?

Und schnell waren die auch noch alle, mal nebenbei bemerkt. Ich hatte einen Schnitt von 510 Hm/Stunde und trotzdem haben mich einige Leute überholt. (Humblebrag.)

Der Abstieg in Richtung Riesenalm war dann etwas weniger begangen und daher auch etwas schneeiger, und der Rückweg durch die Nordflanke war sogar fast schon einsam.

Aber, alles in Allem, war das unter den gegebenen klimatischen Bedingungen ein sehr ordentlicher Jahresabschluss.

Advertisements

One Response to Bergwinter: Hochries – Jahresende mit nur einem Hauch Winter

  1. […] Weitere Berichte zu Winterwanderungen auf die Hochries findet Ihr auch bei Martin und Ray. […]

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: