Bergwinter: Hochplatte (Achensee) – Ein fast nahtloser Übergang


Blick über den Gröbner Hals ins Karwendel

Gerade vor ein paar Tagen habe ich noch über den gefühlten Übergang vom Spätherbst zum Frühwinter philosophiert, da ist er auch tatsächlich schon passiert: Am Wochenende ging es mit Schneeschuhen zur Hochplatte oberhalb von Achenkirch.

Die meisten Leute – Tourengeher wie Schneeschuhwanderer – gehen vom Café Tirolerland an der Achenpass-Straße aus los, wie ich im Laufe meiner Wanderung feststellen musste. Ich dagegen bin am Christlum-Parkplatz losgegangen, weil ich den Weg von dort aus zumindest aus dem Sommer kannte, und ich mir ziemlich sicher sein konnte, dass er unproblematisch sein würde.

Weitgehend stimmt das auch. Aber ich musste feststellen, dass die Gleichung „je kälter es ist, umso fitter bin ich“ eine Grenze nach unten zu kennen scheint. Jedenfalls ging es längst nicht so schnell voran, wie ich das aus dem Sommer kenne. Es war allerdings trotz Sonnenscheins auch wirklich nicht nur ein bisschen kühl, sondern wirklich kalt.

Und ja, naja, da ist ein recht steiler Hang kurz unterhalb des Gipfels, der zumindest im Aufstieg wirklich anstrengend ist. Im Abstieg war es weniger problematisch, denn er ist wiederum nicht so steil, dass man ihn nicht locker runterrutschen kann. Diesen Hang ersparen sich die Tirolerland-Geher, aber dafür müssen die eine für meine ungeschulten Augen durchaus lawinentaugliche Hangquerung machen.

Das Wetter war insgesamt aber großartig, die Fernsicht prächtig, und das erste richtige Winter-Feeling kam bei mir auf. Wenn ich jetzt nur noch einen Trick finden würde, wie ich bei diesen Winterwanderungen den Gipfelmoment besser genießen kann… Also, wie ich ein trockenes Shirt anziehen kann ohne mich zu entblößen, und wie ich mich in den Schnee setzen kann, ohne einen kalten Hintern zu bekommen…

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: