Schönberg – Spaß am Schnee


Isarwinkel-Panorama

Es gibt Tage in den Bergen, da fühlt man sich, als wäre man aus der Zeit gerissen worden. Es ist Mitte Oktober, aber am letzten Sonntag wirkte es unterwegs oft eher wie Mitte Februar, nach einer längeren Schönwetterperiode.

Das kam natürlich in erster Linie zustande durch die beachtlichen Schneefälle der letzten Woche. Aber es lag auch ein bisschen in der Natur des Wegs: Von Lenggries-Fleck zum Mariaeck geht es lange durch den Wald, und selbst, wenn man aus dem Wald herauskommt, befindet man sich noch in einer konkaven Geländeform, die nicht so wahnsinnig viele Blicke auf die aperen Südhänge bietet, sondern mehr auf die verschneiten Hänge in der direkten Umgebung.


Schönberg-Gipfel

Und das letzte Stück Gipfelanstieg von Norden war dann definitiv Tiefschneegehen. Zum Glück hatten schon einige andere Leute vor uns ein paar Spuren gelegt, die wir nutzen konnten. Sonst wäre es arg anstrengend geworden.

Was ich bei so einer Schneewanderung auf jeden Fall empfehlen kann: einen enthusiastischen Hund mitzunehmen. Die Menge an Spaß, die der haben wird, ist definitiv ansteckend.

Und ist es nicht hübsch anzusehen? Die verschneiten hohen Gipfel über den grünen (okay, grün-weißen) Tälern?

Im Abstieg in Richtung Röhrlmoos sind uns dann zwar auch noch die negativen Seiten des frühen Wintereinbruchs begegnet: Wo viel Schnee schmilzt, wird der Boden nass und matschig. Sehr matschig. Aber so hatten wir halt von allem etwas: Sicht, Sport, Spaß und ein bisschen Abenteuer.

Alle Infos zur Tour gibt’s hier.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: