Gindelalmschneid – Wenn’s mal schnell gehen soll


Blick vom „Gipfel“

Das ist jetzt wirklich mehr der Vollständigkeit halber: Ich war auf der Gindelalmschneid. Vorletztes Wochenende. Als das Wetter zwar schon zu schlecht war, um wirklich in die Berge zu gehen, aber immerhin noch gut genug, um mal – sozusagen – kurz die Füße ins Wasser zu halten.

Für den Zweck kann ich diesen Bergspaziergang auch durchaus empfehlen: Vom Parkplatz beim Hennerer über die Kreuzbergalm schnell rauf – dann allerdings über einen ziemlich matschigen Rücken – und runter zur Gindelalm und weiter durch den Wald zurück ins Tal. Ich bin in vergleichsweise katastrophal schlechter Form, und trotzdem war ich in zweieinhalb Stunden wieder beim Auto.

Quick and dirty.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: