Großer Rettenstein – Sieht wild aus, wehrt sich aber kaum


Gipfelblick

Ich muss sagen, ich könnte mich schon daran gewöhnen, immer donnerstags frei zu nehmen und in die Berge zu gehen. Wenn das Wetter am Wochenende immer nur so mitteltoll ist – was soll man anderes machen? Der einzige Nachteil ist, dass ich dann freitags immer so völlig fertig bei der Arbeit in den Seilen hänge…

Jedenfalls: der Große Rettenstein. Der stand auf meiner Liste, seit ich letztes Jahr auf dem Floch war und ihn erstmals so richtig wahrgenommen habe in seiner ja doch beeindruckenden Dominanz über die ganzen Grashügel zu seinen Füßen. Und 1200 Höhenmeter von der Hintenbachalm aus schienen mir auch für meine mittelprächtige Kondition durchaus noch machbar.

Und das war es auch. Für so eine Felspyramide ist dieser Berg erstaunlich gut zugänglich, nur ganz am Ende muss man mal kurz die Hände zu Hilfe nehmen. Gar kein Vergleich, beispielsweise, zur Gartnerwand neulich. Und da ich früh aufgebrochen war zwecks Gewittervermeidung, war es auch noch angenehm kühl im Aufstieg – das hat mich beflügelt, so dass ich in nur zweieinhalb Stunden am Gipfel stand.

Leider war dann in Richtung des Hauptkamms die Sicht nicht so toll – viele Wolken vor den Gipfeln. Ansonsten konnte man aber rundum gucken, über die ganzen Kitzbüheler hinweg in alle Richtungen… ein toller Berg!  Im Abstieg habe ich dann den kleinen Schlenker übers Schöntaljoch gemacht; den mittelgroßen Schlenker übers Rettensteinjoch habe ich mir gespart, weil ich der Existenz des Verbindungsweges nicht traute und schön langsam die Wolken aufzogen. (Der Weg existiert aber tatsächlich, mit Wegweiser und allem, wie ich weiter unten dann feststellen konnte.)

Alle Infos zur Tour gibt’s hier.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: