Wildalpjoch – Unidentifizierte wolkige Objekte


Alm am Wildalpjoch

Ich muss zugeben: Ich kann im Moment praktisch dabei zusehen, wie mein Enthusiasmus für Bergtouren schwindet… es waren diese Sommersaison allerdings auch schon 46; insofern ist das vielleicht nicht so wahnsinnig verwunderlich.

Aber ich habe mich dann quasi doch noch einmal überreden lassen zu einer – eher kleinen – Tour, und zwar vom Sudelfeld aufs Wildalpjoch. Natürlich haben wir zumindest im Aufstieg die Route „hintenrum“ genommen, also über die Schweinsteigeralm und durchs Arzmoos, so dass die Tour dann doch nicht so ganz kurz war.

Leider war das Wetter etwas merkwürdig – nachdem sich der obligatorische Nebel aufgelöst hatte, standen plötzlich mutterschiffgroße Wolken über uns und um uns herum im ansonsten strahlend blauen Himmel, so dass es – insbesondere am Gipfel – doch ziemlich kalt war.

Aber schön war’s am Ende ja trotzdem doch. Plus: ich konnte noch einen Gipfel meiner Sammlung hinzufügen. Bei meinem ersten Besuch am Wildalpjoch hatte ich nämlich die Käserwand ausgelassen. Das passiert mir natürlich kein zweites Mal…

Alle Infos zur Tour gibt’s hier.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: