Labergalm – Die Tücken des Herbstes


Brandberger Kolm

Und dann am Sonntag: Der Herbst ist zwar superschön, hat aber auch Nachteile. Ist aber auch superschön. (In der Reihenfolge.)

Eigentlich wollte ich mir die Zeitumstellung zunutze machen und besonders früh aufstehen, um besonders früh schon oben auf dem Berg zu sein, die kalte Morgenluft genießen, den anderen Wanderern voraus sein… und so weiter. Tja, um 10:00 Uhr stand ich dann endlich in meinen Bergschuhen. Grummel. Ich sag nur soviel: Das Halltal in Absam hat schon Wintersperre. Und der Zillergrund auch.

Also bin ich eine relativ unspektakuläre Tour gegangen – von Brandberg über den Bergmähderweg in Richtung Kolmhaus, kurz vor der Hütte dann aber links ab und hinauf zur Labergalm. Das fand ich erst etwas frustrierend, aber es wurde: ein wunder-wunderschöner Herbsttag mit großartiger Sicht und tollen Blicken auf die gelben Lärchen und einzeln roten Laubbäume zwischen dem grünen Nadelwald. „Alpinistisch“ und sportlich gesehen, ragte der Tag jetzt nicht so raus, aber visuell/fotografisch absolut. Ich empfehle ausnahmsweise auf jeden Fall das zugehörige Foto-Album bei Flickr.

Zum Schluss bin ich noch am Steinerkogl-Gasthaus vorbeigekommen – das ist offenbar das Naherholungsziel der Einheimischen schlechthin… mit vollem Rucksack und durchgeschwitztem Hemd kam ich mir da dann doch plötzlich sehr deplatziert vor.

Alle Infos zur Tour gibt’s hier.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: