Seebergkopf (Bayrischzell) – In der Hitze des Sommers


An den Neuhütten

Für eine Gruppe eine Bergtour aussuchen, ist meistens gar nicht so leicht: Der eine will nicht weit fahren, der andere einen interessanten Weg, der dritte nicht so früh aufstehen, nicht so anstrengend, aber trotzdem lohnend… puh. Der jüngste Kompromiss: der Seebergkopf. Mit so 700 Höhenmetern ein durchaus machbarer Gipfel, nicht sonderlich schwierig, und liegt auch noch schön nah am Nordalpenrand.

Und selbst der Abstieg über die Klareralm war viel weniger ausgesetzt, als ich ihn in Erinnerung hatte.

Nur: Heiß war’s. So richtig heiß. Und die Tour beginnt auf 800m und endet auf 1500-und-ein-bisschen, von kühler Bergluft konnte also keine Rede sein. Immerhin geht es die meiste Zeit durch Wald, also hatten wir wenigstens Schatten. Trotzdem habe ich, glaube ich, noch nie so viel geschwitzt bei so (vergleichsweise) wenig Anstrengung.

Aber schwitzen soll ja gesund sein.

Alle Infos zur Tour gibt’s hier.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: