Brecherspitz – Bergab kann ja jeder…


Anklalm

Ihr kennt es schon: Wenn nachmittags schlechtes Wetter droht, ziehe ich mich gern auf die (relativ) naheliegenden, (relativ) kurzen Touren zurück. Also ging’s am letzten Sonntag von Neuhaus auf die (den?)Brecherspitz.

Auch das ist natürlich ein ziemlicher Klassiker der Münchner Hausberge, aber wie so oft bin ich persönlich auch den noch nie gegangen. (Irgendwie habe ich diese klassischen Ziele lange gemieden, aber jetzt hole ich langsam auf.) Ja, was soll ich sagen – ganz nett. Auf der Neuhauser Seite ist definitiv weniger los als auf der Spitzingsee-Seite – logisch, ist ja auch länger und ein bisschen anstrengender. Und die Anklalm liegt wirklich recht idyllisch, auch wenn ich mich nicht lange dort aufgehalten habe, um sie näher zu untersuchen.

Am Gipfel habe ich dann entschieden – aller guten Dinge sind drei – dass ich keine große Lust auf den Abstieg hatte. Darum bin ich erstmal nur zur Oberen Firstalm abgestiegen, und weil ich da immer noch keine Lust auf Abstieg hatte, über die Untere Firstalm kurz wieder rauf zum Stümpfling. Von da bin ich dann mit dem Sessellift einigermaßen dekadent zum Spitzing zurückgeschwebt und dann in den Bus zurück nach Neuhaus gestiegen.

Und dann wurde das Wetter tatsächlich schlechter. Also alles richtig gemacht – cool.

Alle Infos zur Tour gibt’s hier.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: