Neunerspitze – „verirrten sich im Wald…“


Neunerspitze

Manchmal sucht man sich auch einfach den falschen Tag aus, um in die Berge zu gehen. Letzten Sonntag zum Beispiel. Das Wetter hätte schon besser sein können (so wie am… Samstag, zum Beispiel). Darum habe ich mich für eine Tour entschieden, von der ich mir nicht so viel versprach: zum Glungezer. Da war ich 1998 das letzte Mal, und da war das Wetter auch nicht so toll.

Aber dann war das Wetter noch schlechter als gedacht bzw. ich noch schlechter vorbereitet: Nach der ersten Hälfte der Sesselliftfahrt war klar, dass ich in der Kälte einfach zu luftig angezogen war, um auf 2600m raufzulaufen. Also fix umgeplant und von der Mittelstation zur Neunerspitze gewandert.

Wobei „fix“ zwar die Planung war – die Umsetzung war nicht so einfach und wäre ohne mein GPS-Gerät definitiv gescheitert. Denn die Wegausschilderer in Tulfes wollen auf Gedeih und Verderb verhindern, dass man diesen Weg geht. Ausgeschildert ist unten im Wald alles Mögliche, aber nicht der (direkte) Weg zur Neunerspitze. Ein Abzweig ist gar nicht als Weg gekennzeichnet, und – kein Scherz! – ein anderes Mal muss man an einer Abzweigung in Richtung „Sackweg“ gehen. Das ist sehr schade, denn wenn man sich zurechtfindet, ist es ein sehr abwechslungsreicher Weg quer durch den Wald, der einen direkt unter die Neunerspitze führt.

Andererseits war diese Art „Schnitzeljagd“ auch mal ganz lustig.

Der Gipfel (leichter, als er aussieht) hat dann durchaus einen schönen Blick in die Stubaier Alpen und ins Karwendel, der allerdings etwas vom sehr, sehr wolkigen (aber immerhin trockenem) Wetter getrübt wurde.

Alle Infos zur Tour gibt’s hier.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: