Krähe – Ich hab allerdings nur Dohlen gesehen


Schwangauer Kessel

Ich hab wieder was gelernt: Um 7 Uhr früh wird, wie es scheint, bei Bedarf der Bergwetterbericht der ZAMG für den Tag noch einmal verändert. Jedenfalls sagte der für Sonntag um 6:55 Uhr noch Sonnenschein in ganz Tirol voraus, um 7:05 Uhr dann nur noch fürs Oberland.

Also mal fix die eigentlichen Pläne umgeschmissen und geguckt, wo ich denn noch schnell in westlicher Richtung hinkomme. Und siehe da: Ich wollte doch schon lange mal zur Hochplatte oder zur Krähe im Graswangtal (auch das habe ich gelernt – so heißt das Tal zwischen Plansee und Ettal). Am Ende habe ich mich dann für die etwas weniger gut besuchte Krähe entschieden (ca. 10 Leute am Gipfel um 12:30 Uhr).

Und das war absolut die richtige Entscheidung! Zum einen war die Tour echt toll, mit viel Abwechslung und einer extrem hübschen Landschaft nahbei mit vielen relativ kleinen Geländekammern, die man so vom Kartenstudium her gar nicht unbedingt erwarten würde. Und mit einem tollen Fernblick ins Alpenvorland auf der einen Seite, aber vor allem in die Lechtaler und sogar bis ins Verwall.

Und zweitens hatte ich strahlenden Sonnenschein, während nach Osten, Richtung Zugspitze, bis in den Nachmittag dicke Wolken hingen…

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: