Ramsauer Alm – Wenn sonst nichts geht…


Inntal-Panorama

Am Samstag war im um 10:30 Uhr überraschend schon mit allem fertig, das ich mir für den Tag vorgenommen hatte, und weil das Wetter auch noch besser aussah als angekündigt… bin ich natürlich noch los auf eine kleine Bergspritztour.

Naja. Dachte ich jedenfalls. Mal wieder wurde mir zum Verhängnis, dass ich den Ausgangspunkt der eigentlich avisierten Tour schlicht nicht gefunden habe. Da wurde ich dann schon ein bisschen nölig, zumal ich eine Dreiviertelstunde gesucht habe. Irgendwann habe ich dann aufgegeben und mir eine winzig kurze Ausweichstrecke gesucht (inzwischen war es ja auch schon ordentlich spät): Vom Hocheck in Oberaudorf (Sessellift) zum Schwarzenkopf.

Lift gefunden, mit Lift hochgefahren (technisch nachvollziehbar, aber trotzdem ärgerlich langsam), zur Ramsauer Alm gesprintet. Weg zum Gipfel nicht so recht erkannt. Also, da war schon einer, der sah ganz vielversprechend aus, aber ich hatte einfach keine Lust mehr, mich an dem Tag nochmal zu verlaufen. Also habe ich aufgegeben und bin lieber im großen Bogen über Mühlau oder Ramsau (Ortseingangsschilder gab’s keine) zurück zum Lift. Das kleine Mühlauer Tal war dann zumindest ganz idyllisch.

Aber trotzdem: Ich hatte auch schon erfolgreichere Bergtage…

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: