Gindelalmschneid – So’n mäßiger Klassiker


 An der Gindelalmschneid

Schnell noch nachgeliefert, bevor das nächste Wochenende schon wieder an die Tür klopft: Letzten Samstag – Gindelalmschneid.

Ich hatte schon länger das Gefühl, dass das so einer von den Münchner Klassikern ist, die ich einfach noch nie ausprobiert hatte. Und der mäßig tolle Wetterbericht, der ab mittags Regen vorhersagte, passte ganz gut zur mäßigen Länge der Tour.

Leider ist die Tour dann auch insgesamt eher so mäßig. Der Bayernsteig durch den Wald zur Neureuth ist ganz nett, und am, naja, Gipfel kann man auch ein bisschen was gucken (Schliersee, Wendelstein und so), und zwischen Gipfel und Kreuzbergalm hat man sogar ein bisschen das Gefühl, wirklich in den Bergen zu sein.

Aber dann geht ein langer Fahrweg los bis fast ins Tal. (Also – ich bin schon längere Fahrwege gelaufen, aber im Verhältnis zur Gesamtdauer der Tour war das schon eher viel.) Immerhin habe ich dann aber noch Alpbach, Ortsteil von Tegernsee, kennen gelernt, das wirklich ganz putzig ist, total eng und verwinkelt. Damit würde man gar nicht rechnen…

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: