Semmelkopf


Panorama vom Gipfel

Einen Berg, der Semmelkopf heißt, muss man einfach lieben, oder? Ich habe auch nach meinem Besuch dort keine Ahnung, wo der Name herkommen könnte – nach einem Brötchen sieht der Berg jedenfalls nicht aus – aber wer kann schon immer auf Anhieb die alpenländische Etymologie entziffern. (Der Berg heißt auf manchen Karten auch Ascherjoch, was ich deutlich prosaischer finde.)

Finden tut man diesen Berg überm Thierseetal, kurz hinterm Ursprungpass, und am besten geht man vom Thierseer Ortsteil Landl hinauf. Den Wegweisern nach ist der Semmelkopf für die meisten Wanderer allerdings kein Ziel… entweder, so scheint’s, machen sie schon an der Ascherjochalm schlapp, oder es zieht sie gleich noch weiter aufs benachbarte Trainsjoch. Die letztere Variante hab ich auch noch kurz überlegt, als ich am Gipfel(plateau) stand, aber dann fand ich den Semmelkopf doch ausreichend für einen Spätherbsttag.

Und das Panorama ist super, fast noch schöner als am Trainsjoch, obwohl das höher ist. Aber dafür scheint am Semmelkopf alles viel näher zu sein. Ein echter Geheimtipp.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: