Schneid – Hahnenkamm


Am Gehrenjoch

Auf der Suche nach dem guten Wetter und frustriert angesichts der Parkplatzsituation entlang der Planseestraße verschlug es mich letztes Wochenende am Schluss dann nach Reutte.

Inzwischen war es auch schon relativ spät, so dass ich mit der Seilbahn (die sich auch in ihrer letzten Saison befindet) raufgefahren bin und dann im Almengebiet und um den Hahnenkamm ein bisschen herumgelaufen bin. Mein ursprünglicher Plan war es, zumindest die Gehrenspitze zu besteigen, aber da noch alles furchtbar feucht war und vor allem genau die Gehrenspitze ständig mit den letzten Wolken kämpfte, habe ich auch davon abgesehen.

Stattdessen bin ich über das Gehrenjoch (sumpfig, bäh) zum Sabachjoch gestiefert und hab von dort einen Abstecher zur Schneid gemacht – das war zwar eigentlich unschwierig, aber mal so richtig luftig! Angeblich gibt es auch einen Weg von der Schneid zurück Richtung Bergstation, aber von oben konnte ich beim besten Willen keinen entdecken (von unten, habe ich später gesehen, ist er aber durchaus ausgewiesen). Also wieder zurück und einmal um die Schneid herum.

Um meine Höhenmeterbilanz nicht ganz so pathetisch wirken zu lassen, habe ich dann noch einen kleinen Abstecher über den Hahnenkammgipfel gemacht – wo es offenbar immer windig und kalt ist. Liegt das vielleicht mikroklimatechnisch an dem Funksender?

Alles in allem war das jetzt nicht unbedingt die spannendste Tour des Jahres, aber, hey, wieder ein bisschen Gegend kennengelernt…

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: