Faller Rundweg


Am Faller Rundweg

Frohes neues Jahr!

Ich bin ja im Großen und Ganzen nicht so der ganz große Winterblogger (wie ja auch der Name der ganzen Geschichte schon sagt), was wiederum großteils daran liegt, dass ich auch nicht so der ganz große Winterwanderer bin.

Und auch jetzt könnte man darüber streiten, ob der Faller Rundweg denn überhaupt schon eine kleine Wanderung ist oder doch noch ein ausgedehnter Spaziergang. Aber da man über diesen Weg im Internet so gut wie nix findet, will ich dann doch ein paar Worte schreiben. (Googlet man „Faller Rundweg“, wie er in der Kompasskarte steht, findet man genau einen halbwegs nützlichen Treffer; bei „Rosskopf-Runde“, wie er vor Ort teils ausgeschildert ist, gibt’s überhaupt gar nix).

Also: ca. 9 km, ca. 250 Höhenmeter, durchgehend Fahrweg, praktisch durchgehend durch den Wald. Im Sommer wahrscheinlich unfassbar öde, aber im Winter hat’s was – absolut lawinensicher, auf der Ostseite bis zum Scheitelpunkt an der Wiesalm sogar leidlich geräumt, und mit ziemlich viel Winterwunderwald. Der viele Walt hat allerdings den Nachteil, dass Fernblicke eher selten vorkommen.

Die Westseite, auf der ich „abgestiegen“ bin, war nicht geräumt, was aber bei maximal 20cm Schnee absolut in Ordnung ging.

Und überlaufen ist es auch nicht: An der Wiesalm saßen – an einem sonnigen Samstag – ein paar Leute, und eine kleine Gruppe ist mir entgegengekommen, das war’s schon. Sehr empfehlenswert.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: