Thaneller


Die zwei Seen

Der Thaneller ist nun wahrhaftig kein Geheimtipp. Zum einen steht er ziemlich exponiert und prominent in der Gegend rum und ist deswegen von fast überall zu sehen, wenn man durchs Außerfern fährt. Und zum anderen ist der Zustieg von Berwang her ziemlich einfach und dabei trotzdem abwechslungsreich und panorama-intensiv.

Also muss man, wenn man einen schön sonnigen Frühherbsttag nicht gerade im Pulk zum Gipfel laufen will, einigermaßen früh unterwegs sein. (Und/oder den schwierigeren Aufstieg von Heiterwang her nehmen; aber das war mir organisatorisch und konditionell zu schwierig.) Nun dachte ich, ich wäre halbwegs früh dran gewesen – zumindest stand ich locker vorm Zwölf-Uhr-Läuten auf dem Gipfel. Aber insgesamt neunzehn andere Leute hatten offenbar dieselbe Idee, gleichzeitig aber bessere Disziplin; die kamen mir nämlich während des Aufstiegs alle schon wieder entgegen.

Am Gipfel selbst war es dann überraschend kalt (ja, der Herbst ist da), aber das tut dem 360°-Panorama da oben natürlich keinen Abbruch – eher im Gegenteil. So großartig!

Alle Infos zur Tour gibt’s hier.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: