Jägerkamp

The Cow Guard

Nachdem ich mich am Samstag ziemlich verausgabt hatte, habe ich mir für den Sonntag noch eine eher unspektakuläre Tour ausgesucht: Vom Spitzingsattel auf den Jägerkamp und weiter zur Taubensteinbahn.

Am Spitzingsattel begrüßte mich dann gleich mal ein Schild: „Steig aufgelassen. Begehen auf eigene Gefahr.“ Aber als wenn ich mich davon aufhalten lassen würde! Zumal… begehe ich nicht immer jeden Steig auf eigene Gefahr?

Der Steig war dann jedenfalls noch absolut in Ordnung – da habe ich schon schlechtere, offiziell ausgeschilderte gesehen. Und nach einer guten halben Stunde ging’s eh wieder auf den normalen Weg.

Der Rest war dann, wie erwartet, eher unspektakulär, und kam meinem Bedürfnis nach mäßiger Belastung ganz gut entgegen. Spannend fand ich noch die Jägerbauernalm, wo ich gar nicht wusste, worüber ich mich mehr wundern sollte: das Murmeltier oder das Lama…

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: