Bodenschneid

Ähm… ja. Also, das Wetter sollte schlecht werden, damit muss ich mal anfangen. Und weil ich davon ausging, dass ich bei schlechtem Wetter eh keine gescheiten Fotomotive finden würde, habe ich gleich mal die Kamera im Auto gelassen. Darum gibt’s heute keine Bilder zur Tour.

Eben weil der Wetterbericht so komisch war, sind wir „nur“ vom Spitzingsee zum Bodenschneid gegangen – was sich bei unklarer Wetterlage durchaus anbietet, weil drei Hütten am Weg liegen (Obere und Untere Firstalm, Bodenschneidhaus). Auch wenn in der Mitte ein etwas längerer (d. h. ca. 90-minütiger) Gipfelan- und -abstieg ohne Schutzmöglichkeit steht. Für einen solchen, eher mäßig spannenden, Gipfel war das Panorama von oben aber ziemlich beeindruckend, auch wenn alles voller (hoher) Wolken war.

Und das Gipfelkreuz hat dieses Jahr hundertjähriges Jubiläum (aber erst im August). Einen ziemlichen Trumm haben sie da 1909 hochgewuchtet, dass muss ich mal sagen. Nicht schlecht.

Ach so, geregnet hat’s natürlich nur die ersten zwanzig Minuten…

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: