Galtjoch


Berwang

Und dann habe ich zum Ende der Saison hin doch noch einen Berg für mich entdeckt, der – zumindest heute – nicht überlaufen ist, obwohl gut erreichbar und mit wunderschönem Panorama. (Nur: Vielleicht sollte ich das für mich behalten, anstatt es in alle Welt herauszuposaunen, oder?)

Der Beginn des Zustiegs vom Galtjoch liegt etwas versteckt unterhalb von Rinnen, und ich musste erstmal eine schmale Straße runter, die auf der Wanderkarte schon mit Fahrverbot belegt ist. Aber ich habe partout keine Schilder gesehen, also wird das schon okay gewesen sein.

Dann geht’s durch Wald und über Almen rauf zum Galtjoch. Leider versperren ein paar nahe Berge den Blick zu den ganz Großen im Süden, aber dafür sind die nahen Berge hübsch anzusehen. Was will man mehr.

Allein, dass Teile der Steige plötzlich nahe-kinderwagentauglich ausgebaut waren (meterbreit und flach eingekiest), fand ich etwas befremdlich. Erst dachte ich, das wäre für die Mountainbiker, aber dann stand am Ende der Strecke ein Fahrräder-verboten-Schild. Komisch.

Alle Infos zur Tour gibt’s hier.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: