Rastkogel


Rastkogel-Gipfel

Der Rastkogel ist definitiv der schönste Aussichtsberg in den Tuxer Alpen — da macht es auch nichts, wenn man schon zum dritten Mal raufläuft. (Mir jedenfalls nicht.)

Bisher bin ich ja immer erst von Finkenberg rauf und dann durchs Sidantal zur Rastkogelhütte und weiter zur Zillertaler Höhenstraße gelaufen. Das Blöde daran ist nur, dass die Zeit zwischen der ersten Fahrt der Finkenberger Almbahn und der letzten Fahrt des Busses von der Höhenstraße nur gerademalso ausreicht, um diese doch etwas ausladende Tour zu gehen.

Also sind wir diesmal lieber wieder umgedreht, was den Fahrweganteil und den Mitten-im-Skigebiet-Anteil leider deutlich erhöht. Aber dafür: Kein Schlusssprint zur Bushaltestelle. Hat alles seine Vorteile und Nachteile…

Alle Infos zur Tour gibt’s hier.

Advertisements

One Response to Rastkogel

  1. […] Fahrplänen der öffentlichen Verkehrsmitteln abhängt. Zum Beispiel ist die Tour vom Penken zum Rastkogel und weiter durchs Sidantal total schön, aber immer ein bisschen hektisch, weil man morgens von der […]

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: