Plumssattel


Roßkopfspitze

So viel Schnee hätte an einem 10. Mai eigentlich nicht mehr liegen dürfen. Finde ich jedenfalls. Am Anfang sah alles so schon trocken und sonnig aus, aber kaum hatte ich die halbe Höhe geschafft… schon stapte ich knietief durch den Schnee.

Den Rückweg habe ich dann vorsichtshalber über den Fahrweg angetreten statt wieder den Steig zu nehmen. Oder vielmehr: Ich bin ungefähr dort lang gegangen, wo man den Fahrweg vermutlich auch gefunden hätte, wenn man ein bisschen gegraben hätte. Weniger absturzgefährlich, aber dafür irgendwie vage lawinenstrichig…

Advertisements

One Response to Plumssattel

  1. Uli sagt:

    Anderthalb Monate später gab es dort gar keinen Schnee mehr, dafür stach die Sonne hinunter. Tolles Bergblog, ich gleube, da werde ich mich für meine Touren im nächsten Jahr inspirieren lassen! Schöne Grüße an Stardoug!
    Uli

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: